Datenschutz

WEBSHOP-DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen legen wir großen Wert. Deshalb informieren wir Sie nachstehend entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), des Bundes-Datenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) (gemeinsam die „Datenschutzgesetze“) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch unseres Webshops und Nutzung der dort angebotenen Funktionalitäten.


Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

Inapa Packaging GmbH
Osterbekstraße 90 a 
D-22083 Hamburg
datenschutz(a)inapa-packaging.de
www.inapa-packaging.de

1. Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen werden in sog. Server-Logfiles gespeichert und beinhalten etwa Ihre IP-Adresse, die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers und Ähnliches. Diese Informationen sind zum einen technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung von Websites zwingend an. Informationen dieser Art werden von uns außerdem ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren und die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten.
Diese Daten verarbeiten wir auf Grundlage unseres berechtigten Intereses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Interessen der Website-Nutzer an vollständiger Anonymität im Internet überwiegen nicht gegenüber unserem Interesse an der Aufrechterhaltung der Gewährleistung der Funktionalität und Sicherheit unserer Website.  


2. Cookies

Wie viele andere Websites verwenden auch wir sogenannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Anbieter auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Hierdurch erhalten wir bzw. der jeweilige Anbieter des Cookies automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem über Ihren Computer und Ihre Verbindung zum Internet. Außerdem enthalten Cookies eine singuläre Cookie-ID. Cookies können nach derzeitigem Stand der Technik nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen z.B. die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.
Soweit Cookies erforderlich sind, um die Funktionalität der Website zu gewährleisten (sog. essenzielle Cookies), verarbeiten wir die dabei anfallenden Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Interessen der Website-Nutzer an vollständiger Anonymität im Internet überwiegen nicht unsere Interessen an der Zurverfügungstellung solcher Online-Funktionen, die für die korrekte Anzeige und Funktionalität unserer Website notwendig sind.
Essenzielle Cookies sind z.B. solche, die die Funktionalität des Warenkorbs auf unserer Website ermöglichen.


3. Verwendung von Google Analytics

Dieser Internetauftritt nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics verwendet ebenfalls Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf diesen Webseiten, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Wir haben Google beauftragt, diese Informationen zu benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen an uns zu erbringen, die der Verbesserung unseres Waren- und Dienstleistungsangebots dienen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nach Information von Google nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
 
Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist ihre informierte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google generell verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout. In diesem Fall ist die Nutzung von Google Analytics jedoch selbst dann nicht möglich, wenn Sie uns auf dieser Website die Einwilligung im Einzelfall erteilen.


4. SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über das HTTPS-Protokoll.


5. Nutzung Ihrer Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung eines Vertragsverhältnisses                          

Um mit Ihnen bzw. der Gesellschaft, die Sie vertreten, einen Vertrag abzuschließen, durchzuführen oder zu beenden, verarbeiten wir auch persönliche Daten, insbesondere

  • Ihren Namen,
  • Ihre Dienstanschrift,
  • Ihre dienstlichen Kontaktdaten, wie z.B. Funktion/Position, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Von unseren Vertragspartnern erheben wir darüber hinaus

  • eine Bankverbindung oder sonstige Zahlungsdaten.

Sofern wir die vorgenannten Daten nicht von Ihnen selbst erhalten haben, beziehen wir sie aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister). Wir verkaufen personenbezogene Daten weder an Dritte, noch vermarkten wir sie auf andere Weise.
Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zur Durchführung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).


6. Datenabgleich mit Sanktionslisten

Wir ermitteln, ob die Aufnahme der Geschäftsbeziehung gegen die Sanktionslisten der EU nach den EU-Verordnungen 2580/2001 und 881/2002 verstößt. Diese Ermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben und ohne diese Ermittlung durchzuführen, dürfen wir keine Leistungen an Sie erbringen.
Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).


7. Verarbeitung zu Zwecken der Bonitätsauskünfte

Bei der Begründung eines Vertragsverhältnisses führen wir unter bestimmten Voraussetzungen bei unseren Vertragspartnern eine Bonitätsprüfung durch.
Zur Bonitätsprüfung holen wir vor Abschluss des Vertrags Auskünfte über bonitätsrelevante Merkmale von Auskunfteien ein. Dabei übermitteln wir die personenbezogenen Daten unserer Vertragspartner. Bei den Auskunfteien handelt es sich derzeit um folgende Unternehmen:

  • CreditSafe Deutschland GmbH, Schreiberhauer Straße 30, 10317 Berlin;
  • Verein Creditreform, Hamburg, Wandalenweg 8-10, 20097 Hamburg;
  • CrifBürgel GmbH, Leopoldstraße 244, 80807 München.

In bestimmten Konstellationen ist die Einbeziehung anderer bzw. weiterer Auskunfteien möglich, die wir Ihnen auf Wunsch mitteilen.
Vor der Gewährung von Warenkrediten holen wir Auskünfte über kreditrelevante Merkmale von Kreditversicherern ein. Derzeit ist dies die Atradius Kreditversicherung, Niederlassung der Atradius Crédito y Caución S.A. de Seguros y Reaseguros, Opladener Straße 14, 50679 Köln.
Wir dürfen einen Vertragsschluss mit Ihnen bzw. ablehnen, wenn sich aus den Auskünften der Auskunfteien bzw. des Kreditversicherers negative bonitätsrelevante Merkmale über Sie ergeben. Diese Ablehnung erfolgt jedoch nicht automatisiert, sondern basiert stets auf einer Entscheidung im Einzelfall.
Bei den Auskünften über bonitäts- bzw. kreditrelevante Merkmale kann es sich um harte Negativmerkmale (Insolvenz, eidesstattliche Versicherung, Haftanordnung), weiche Negativmerkmale über ein nicht vertragsgemäßes Verhalten von Ihnen (z. B. Nichtzahlung von Forderungen in den in § 31 Abs. 2 BDSG bezeichneten Fällen) sowie um Wahrscheinlichkeitswerte zur Beurteilung des Kreditrisikos (sog. Scoring) handeln.
Wir übermitteln außerdem zur Erfüllung unserer Verpflichtungen gegenüber Auskunfteien und Warenkreditversicherungen harte und weiche Negativmerkmale, aber auch Positivmerkmale, soweit sie bonitätsrelevant sind.
Die Bonitätsprüfung durch Auskunfteien und Warenkreditversicherungen und die damit zusammenhängende Datenverarbeitung erfolgt zur Anbahnung eines Vertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
Für die Übermittlung von harten und weichen Negativmerkmalen sowie von Positivmerkmalen haben wir ein berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Das Interesse der Betroffenen überwiegt nicht unser Interesse sowie das Interesse der am Wirtschaftsverkehr beteiligten Unternehmen an einer im Rahmen der Datenschutzgesetze rechtmäßigen Informationserteilung über Ausfallrisiken.
Die Auskunfteien bzw. Versicherung speichern Daten, die sie z. B. von Banken oder Unternehmen erhalten. Zu diesen Daten zählen Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift sowie Informationen zu offenen Forderungen und nicht vertragsgemäßem Verhalten. Diese Daten stellen die Auskunfteien ihren Partnerunternehmen bereit, damit diese die Kreditwürdigkeit prüfen können. Kreditversicherer machen sie zur Grundlage Ihrer Versicherungszusage. Wenn Sie Informationen zu den von Ihnen gespeicherten Daten wünschen, erhalten Sie diese direkt von den Auskunfteien bzw. dem Kreditversicherer. Die jeweiligen Datenschutzerklärungen können Sie auf den Websites der o.g. Auskunfteien und Warenkreditversicherer einsehen.


8. Beobachtung von Insolvenzverfahren
Zur Vermeidung von Forderungsausfällen beobachten wir die Eröffnung von Insolvenzverfahren. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Beobachtung von Insolvenzverfahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Interessen unserer Vertragspartner überwiegen nicht unsere Interessen daran, öffentlich zugängliche Registerdaten über Gründe zur Eröffnung eines (vorläufigen) Insolvenzverfahrens zur Grundlage unserer Entscheidung über die Eingehung eines Vertragsverhältnisses zu machen.


9. Übermittlung von Daten an Zahlungsdienstleister

Zur Abwicklung mancher Zahlungsarten nutzen wir Zahlungsdienstleistungen des Anbieters PAYONE GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main („PAYONE“). Im Rahmen des Bestellverlaufs weisen wir Sie bei Auswahl der entsprechenden Zahlungsmethoden auf die Einschaltung von PAYONE als Zahlungsdienstleister hin.
PAYONE verarbeitet die Daten in eigener Verantwortung. Die Datenschutzerklärung von PAYONE können Sie hier einsehen.  
Die Übermittlung personenbezogener Daten an den Zahlungsdienstleister erfolgt zur Durchführung des Liefervertrags (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).


10. Kontaktformular

Treten Sie per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen dort gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.
Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zur Durchführung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), soweit Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrags gerichtet ist. In allen anderen Fällen haben wir ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Interessen der Website-Nutzer überwiegen nicht unsere Interessen an der Verarbeitung solcher Daten, die für die Beantwortung individueller Anfragen notwendig sind.  


11. Löschung bzw. Sperrung der Daten

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher grundsätzlich nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

a) Server-Log Files

Server-Log Files speichern wir nur für die Dauer von vier Wochen.

b) Im Zusammenhang mit Kauftransaktionen erhobene Daten

Die im Zusammenhang mit einer Bestellung erhobenen Daten werden durch uns solange in einer Datenbank gespeichert und verwendet, solange die Geschäftsbeziehung zwischen uns und Ihnen bzw. dem Unternehmen, dessen Ansprechpartner/Kontaktperson Sie sind, besteht. Nach Beendigung der Geschäftsbeziehung speichern wir die Daten für die Dauer der gesetzlichen Verjährungsfrist in Bezug auf die zugrundeliegenden Vertragsverhältnisse. Diese Speicherung erfolgt zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Interessen der Betroffenen überwiegen nicht unsere Interessen an der Speicherung von Daten wie z.B. vertragsrelevanter Kommunikation, die uns im Streitfalle zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Darüber hinaus werden manche im Zusammenhang mit einer Bestellung erhobenen Daten für die Dauer gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (z.B. aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung) gespeichert.


12. Empfänger und Kategorien von Empfängern; Auftragsverarbeitungsverhältnisse

Wir übermitteln personenbezogene Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung an Unternehmen in unserem Konzern oder an externe Dienstleister (z. B. für Abrechnungen, Logistikdienstleistungen und für IT-Dienstleistungen wie Hosting und Newsletterversand). Jeder Auftragsverarbeitung liegt ein entsprechender Auftragsverarbeitungsvertrag zu Grunde, in dem Gegenstand und Dauer der Verarbeitung, Art und Zweck der Verarbeitung, die Art der personenbezogenen Daten, die Kategorien betroffener Personen und die Pflichten und Rechte des Verantwortlichen festgelegt sind. Außerdem arbeiten wir nur mit Auftragsverarbeitern zusammen, die hinreichende Garantien dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Datenschutzgesetzen erfolgt.
Weitere Empfänger Ihrer Daten können öffentliche Stellen auf Grund von Rechtsvorschriften (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Zoll, Polizei, Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörden), Zahlungsdienstleister (siehe Ziff. 9) oder Factoring-Unternehmen sein. Hierbei handelt es sich regelmäßig um eigenständig Verantwortliche, mit denen wir keine Auftragsverarbeitungsverträge geschlossen haben. Diese Verantwortlichen werden Sie eigenständig über die Datenverarbeitungsvorgänge informieren, soweit die Datenschutzgesetze dies vorschreiben.


13. Datenübermittlungen in Drittstaaten

Datenübermittlungen in Länder, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau besteht („Drittländer“), ergeben sich im Rahmen der Administration, Entwicklung und des Betriebs von IT-Systemen und nur soweit, als a) die Übermittlung grundsätzlich zulässig ist und b) die besonderen Voraussetzungen für eine Übermittlung in ein Drittland vorliegen, insbesondere der Datenimporteur ein angemessenes Datenschutzniveau nach Maßgabe der EU-Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Datenverarbeiter in Drittländern gewährleistet. Die EU-Standardvertragsklauseln sind unter folgendem Link abrufbar: http://eur-lex.europa.eu/LexU-riServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF. Datenübertragungen an Datenverarbeiter in den USA können auch erfolgen, wenn diese gemäß „Privacy Shield“ -Abkommen zertifiziert sind. Die Regeln finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework

14. Pflichten zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten

Wenn Sie unsere Website nutzen, haben Sie grundsätzlich keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen. Beim Besuch der Website müssen manche personenbezogenen Daten (wie Ihre IP-Adresse) jedoch zwangsläufig zur Verfügung gestellt werden, da eine Übertragung der Daten von unserem Server an Ihr Endgerät ansonsten nicht möglich ist.
Außerdem sind wir bei bestimmten Geschäften rechtlich verpflichtet, die sog. Sanktionslisten zu prüfen. Ein Vertragsschluss mit anonymen Parteien ist uns in diesen Fällen untersagt.


15. Ihre Betroffenenrechte und Ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Nach der DSGVO stehen Ihnen die folgenden Rechte zu, sobald die Voraussetzungen für die Ausübung des jeweiligen Rechts im Einzelnen vorliegen:

  • Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und wenn ja, die näheren Umstände der Datenverarbeitung (Art. 15 DS-GVO: Auskunftsrecht der betroffenen Person),
  • Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Dabei haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen (Art. 16 DS-GVO: Recht auf Berichtigung),
  • Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden (Art. 17 DS-GVO: Recht auf Löschung),
  • Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DS-GVO: Recht auf Einschränkung der Verarbeitung),
  • Sie haben das Recht, im Falle der Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln oder die Daten direkt an den anderen Verantwortlichen zu übermitteln, soweit dies technisch machbar ist (Art. 20 DS-GVO: Recht auf Datenübertragbarkeit),
  • Sie haben das Recht, jederzeit Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG: Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde).
Außerdem haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die (i) für die Wahrung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist, (ii) die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt und uns übertragen wurde, oder (iii) die wir auf Grund unseres berechtigten Interesses verarbeiten, Widerspruch einzulegen (Art. 21 DS-GVO: Widerspruchsrecht). In diesem Fall verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.Soweit personenbezogene Daten verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. In diesem Fall werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet.


Hierzu wenden Sie sich bitte an unseren
 
Datenschutzbeauftragten
Herrn Wolfgang Mengel
Da.S Beratung
Email: w.mengel(at)das-beratung.de
Telefon:  +49 40 605905560
Beerentalweg 76
D-21077 Hamburg
Die für unser Unternehmen örtlich zuständige Datenschutzbehörde ist:
 
Der  Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Prof. Dr. Johannes Caspar
Klosterwall 6 (Block C)
D-20095 Hamburg
Tel.:  +49 40 428544040
E-Mail: mailbox(at)datenschutz.hamburg.de

16. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.